CajaSocks – Tatortsockenwichteln 2019

[Werbung: unbeauftragt]
Lutz (MaleKnitting) rief zum #TatortSockenWichteln und alle kamen. Ich dieses Jahr auch zum ersten Mal. Nach viel Hin und Her sind schöne bunte Socken entstanden, die hoffentlich bei der Empfängerin gut ankommen!

Achja, das war aufregend. Naja, eigentlich ja nichts wildes, aber man macht sich ja schon so seine Gedanken, bevor man sein Wichtelkind zugewiesen bekommt.. „Hoffentlich keine Größe 46!“ oder auch „Hm, für Prinzessinnen-Farben müsste ich erst noch Wolle kaufen..“. Und welches Muster kommt überhaupt in Frage. Möchte ich etwas stricken, was ich schon kenne, oder lieber etwas neues ausprobieren. Gar nicht so einfach.

Aber von Anfang an. Ich muss zugeben, die genauen Daten habe ich schon wieder vergessen. Aber Anmeldeschluss für das #Tatortsockewichteln war irgendwann in der zweiten Novemberhälfte und dann warteten alle gespannt auf die Mail von Lutz mit der Zuteilung der Wichtelkinder. Er macht das alles per Hand und man wichtelt halt auch nicht langweilig eins zu eins, sonder beschenkt Wichtel A und bekommt von Wichtel B selbst etwas gestrickt. Das erfordert also schon etwas Koordination. Danke dafür!

(Die sind gleich groß! Keine Ahnung, warum das so aussieht…)

Ziel ist es an vier Sonntagen gemeinsam beim Schauen des Tatorts/Polizeirufs an den Socken zu stricken, die man verschenken wird. Nun muss ich zugeben, ich schaue das nicht. Aber da wohl nur die wenigsten allein mit diesen paar Stunden auskommen, halte ich es für vertretbar auch/nur außerhalb dieser „TV-Zeiten“ zu stricken. Das Ergebnis zählt.

Dazu gibt es eine Facebook-Gruppe und auch bei Instagram gibt es unter dem Hashtag #Tatortsockenwichteln ganz viele Zwischenstände und liebevoll aufgemachte Posts „auf dem Suche nach dem Täter“ zu sehen. Da kann man schön stöbern.

So, nun aber zu meine Socken. Ich habe schlussendlich endschieden, ich möchte keine ganz neue Anleitung stricken, sondern ein bekanntes Muster. Denn was sollte ich nur machen, wenn das neue Muster so bezaubernd werden würde, dass ich es nicht hergeben mag… *Engelsgesichtaufsetz* Da stricke ich lieber „langweilig“ ein bekanntes Muster (ohne Wertung für die Anleitung!), weiß, dass es klappt, und kann sie gut verschenken.

Leider hatte mein Wichtelkind keinerlei Angaben zu Farbwünschen oder anderen Punkten gemacht. (Im Gegensatz zu mir, die detaillierte Vorgaben gemacht hat, welche Ferse passt und welche nicht, und welche mit wieviel Zwischenreihen gerade noch so geht. Hoher Spann und so, ihr kennt das ja…)
Also habe ich meine Sockenwolle ausgeschüttet, mich mittenrein gesetzt und mit Knäulen gespielt. Recht lange. Sehr unentschlossen. Der Strickmann schaute schon etwas irritiert, weil ich scheinbar (und zuerst auch tatsächlich) ohne Resultat Wollknäule hin und her schon.

Das Garn war dann als erstes gefunden. Ich habe einen handgefärbten Strang Sockenwolle, den ich schon vor ca. zwei Jahren mal bei Ebay erworben hatte. Nach heutigen Verhältnissen sehr bunt. So war klar, dass ich ein einfarbiges Garn für Bündchen, Ferse und Spitze dazu brauche. Gar nicht so einfach. Je nach Licht waren das himmelweite Unterschiede. Geworden ist es dann ein grünes Garn, nicht zu grell und der Farbton findet sich im gefärbten Garn wieder.

Super , Wolle gefunden, los gehts!
Bündchen ratzfatz fertig. Und nun? Es folgten einige Versuche…

  1. Mosaikmuster von Tanja Steinbach, war damals mein zweites Sockenpaar überhaupt (hier). Erst mit Schwarz als Kontrastfarbe,
  2. dann mit Weiß,
  3. dann mit Grau. Alles Mist. Viel zu bunt und durch die linken Maschen mega unruhig.
  4. Glatt rechts mit kleinem Zopf an der Außenseite. Ganz schön, aber der Zopf wird völlig gefressen von der Färbung.

..und dann hatte ich die Nase voll und bin auf die CajaSocks von Sockshype umgeschwenkt. Die hatte ich bereits im Teststrick der Anleitung stricken dürfen und durch das Bubble-Muster kann man super das sehr bunte Garn mit einem einfarbigen Garn kombinieren, alles ist schön sauber von einander abgegrenzt und es wirkt nicht völlig konfus. Egal wie bunt das Garn ist.

So konnte ich nun endlich loslegen. Im Strickcamp Ende November (hier habe ich bereist berichtet) habe ich die erste Socke fertig gemacht. Es wurde schon recht langatmig. Die zweite Socke folgte gleich in der Woche drauf. Bloß nicht erst beiseite packen! Aber das Durchhalten hat sich gelohnt.

Ich habe entgegen der Anleitung eine Herzchenferse und eine Schleudersternspitze gestrickt. Beide mag ich sehr gerne und habe sie ebenfalls durch die Teststricks der Sockshype-Anleitungen kennengelernt.

Diese Woche macht sich nun ein Päckchen auf den Weg. Ich habe noch ein paar Leckereien vom regionalen Marzipanhersteller beigelegt und hoffe, es freut sich das Wichtelkind über die Socken und das Drumherum!

  • 38g ElleNor Strumpf- & Sportwolle, Farbe 122 grün (75% Schurwolle, 25% Poly), 210m/50g
  • 36g handgefärbte Sockenwolle in bunt (75% Schurwolle, 25% Poly), 420m/100g
  • Größe 40
  • italienischer Maschenanschlag
  • NS 3,0mm
  • 64 Maschen angeschlagen
  • Herzchenferse
  • Schleudersternspitze
  • Materialkosten: 10€ (Anschaffung) bzw. 5€ (tatsächlicher Verbrauch)
  • fertig gestellt: Dezember019

Verlinkt bei Maschenfein (sobald online), Meine Fummeley, Lieblingsstücke, Stricklust, Creativ Lovers, Handmade on Tuesday, Creadienstag, DvD.

7 Kommentare zu „CajaSocks – Tatortsockenwichteln 2019

Gib deinen ab

  1. Wie toll das Bubblemuster auch bei so buntem Verlaufsgarn wirkt, ich bin echt begeistert. Ich hoffe, dein Wichtelpartner freut sich auch darüber.

    Liken

    1. Ja, perfekt! Ohne die Ruhe der Grundfarbe wäre das bunte Garn viel zu wild (nach meinem Geschmack) und so kommt es perfekt raus.
      Ich hoffe auch! Habe leider nichts gehört. Aber das kann ja auch positiv sein. Keine Beschwerden :)

      Liken

  2. Finde ich ja eine super Idee. Den Tatort brauche ich zwar nicht, aber ist für das Pacing vielleicht gar nicht schlecht. Viermal 90 Minuten kann man ja sonst auch wannanders einbauen, bis man fertig ist. Sind bestimmt viele lustige Socken bei dem Wichteln entstanden!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: