Wiederholungstäter: Baker’s Twine Nr. 3 & 4

[Werbung: unbeauftragt]
Es war mal wieder Zeit zum „Kringeln“! So sind zwei neue Paare Topflappen nach der Anleitung „Baker’s Twine“ von Ducathi entstanden.

Nachdem ich mein zweites Paar an meine Mutter verschenkt hatte, rief ein anderer Herzensmensch „Oh, die sind ja schön! Genau solche hätt ich auch gern!“. Zu dem Zeitpunkt hatte ich allerdings genug von Topflappen :D Aber in meinem Urlaub im August hat es mich dann doch gepackt und ich habe die Baumwolle wieder ausgepackt.

Da ich mir aber ein wenig Freiheit in meinem Hobby vorbehalte, sind sie natürlich nicht „genau so“ geworden. (Und ja, das Garn hätte auch nicht mehr gereicht.. *pscht*) So ist also ein weiteres fröhlich grünes Paar entstanden. Dieses Mal mit einheitlich grünen Streifen und Kringeln.

Auf die Details will ich auch gar nicht weiter eingehen. Ich glaube fast jeder, der sich im Internet mit Strickkram auseinander setzt, kennt diese Topflappen inzwischen oder hat sie sogar selbst gestrickt. Ansonsten schaut gerne in meine ursprünglichen Beiträge zu Paar Nr. 1 und Nr. 2.

Trotzdem möchte ich aber betonen, dass das Kringeln wieder eine Freude war. Auch Bertha und Herr Igel waren begeistert und ich konnte sie ihnen nur schwerlich wieder entreißen…

Und weil ich dann schon im Kringel-Fieber war, habe ich gleich weitergemacht. Im August-Rückblick hatte ich das ja bereits angedeutet. In unserem Trier-Urlaub hatte ich zwei Knäuel Catania Flammé erstanden. Und die wollten nun auch verstrickt werden.

Leider hatte mich da meine Erinnerung getäuscht, ich dachte mit zwei Knäuel komme ich aus, um die Topflappen einfarbig daraus zu stricken. Aber die Anleitung belehrte mich eines besseren. Nun hatte aber das Paar Nr. 2 bereits gezeigt, dass ich weniger Garn brauche als vorgeschrieben und so konnte ich einen kleinen beigen Rest verwenden, um die Kringel und einen schmalen Streifen zu stricken und so etwas Garn von der Hauptfarbe zu sparen. Im Nachhinein hätte ich mir das auch sparen können, denn jetzt habe ich wieder einen Rest… :/ Und zwar immerhin 16g.

Da die Flammé etwas dicker ist als die normale Catania habe ich die Maschenanzahl in der Breite um vier Maschen verringert. So haben die Topflappen die gewohnte Breite.

Das zweite Paar bleibt übrigens in der eigenen Küche. Denn das Paar Nr.1 aus dem Frühjahr 2019 ist leider schon etwas mitgenommen.

  • Anleitung: „Baker’s Twine“ von Ducathi (Ravelry-Link)
  • Paar Nr.3
    • 64g Schachenmayr Catania Solid, Farbe 205 Apple (100% Baumwolle), LL 125m/50g
    • 43g Schachenmayr nomotta Perle, beige (100% Baumwolle), LL 125m/50g
  • Paar Nr. 4
    • 84g Schachenmayr Catania Flammé, Farbe 404 Sand (100% Baumwolle), LL 120m/50g
    • 12g Schachenmayr nomotta Perle, beige (100% Baumwolle), LL 125m/50g
  • Paar Nr.4: 4 Maschen weniger angeschlagen
  • Kreuzanschlag und klassisches Abketten
  • NS 3,0 und 3,5mm
  • Kosten: 9,80€ für nachgekaufte Knäule (1x Apple, 2x Flammé)
  • fertig gestellt: August 2020

Verlinkt bei Maschenfein, Meine Fummeley, Lieblingsstücke, Stricklust, Creativ Lovers, Handmade on Tuesday, Creadienstag, DvD.
(o.g. Seiten ggf. ohne Verlinkung? -> Verlinkung folgt, wenn Linkparty online)

2 Kommentare zu „Wiederholungstäter: Baker’s Twine Nr. 3 & 4

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: