Das war der August ’22

[Werbung: unbauftragt, wegen Namens- und Markennennung/Verlinkung]

Der August war voll mit vielen sehr warmen Tagen, zwei Wochen Sommerurlaub, der Vorfreude darauf und der Wiedereingewöhnung in den Alltag danach! :D Nebenbei habe ich aber auch ein wenig gestrickt. Sieh selbst…

Fertiges Wollgewusel

Bevor ich zu den fertigen Stücken an sich komme, gibts hier fix die Links zu den im August erschienen Projektbeiträgen. Wenn du also noch etwas nachlesen willst, ist hier der direkte Weg:

Im August ist gar nicht so viel fertig geworden, obwohl ich doch fleißig gestrickt habe. Aber das meiste ist einfach noch auf den Nadeln. Was aber fertig geworden ist, ist meine erste Version des Kukka Sweaters von rosa p. (ravelry-Link). Was als Lückenbüßer zur Überbrückung der Wartezeit auf das eigentlich gewollte Garn begann, ist nun als fertiger Pullover geendet. Der Strickmann lehnt ihn von Herzen ab. Es wird also wohl ein Büropullover werden. :D

Gestrickt habe ich ihn aus einem gefachten Handstrickgarn (Schurwolle/Poly) mit ca. 500m/100g. Es verstrickt sich allerdings eher am besten mit Nadelstärke 4,0mm. Es ist also sehr ergiebig, allerdings auch nicht super hochwertig. Ich habe das Garn mal als Restposten in größerer Menge erworben.

Den Projektbeitrag verlinke ich dir hier, sobald er erschienen ist.

Aktuelles Wollgewusel

Auf den Nadeln ist nun u.a. die zweite Version des Kukka Sweaters von rosa p. (ravelry-Link). Als Learning aus der ersten Variante habe ich hier bereits nach dem Halsbündchen ein paar verkürzte Reihen eingefügt. Außerdem werde ich hier das Rechts-Links-Muster am Körper weglassen, da dies eh vom Mohairgarn geschluckt werden würde. Es wird eine ganz schlichte leichte, türkise Wolke werden. Ich bin jetzt schon in love!

Ich stricke ihn aus einem Lace-Garn von Wolloholiker und der Silkhair von Lana Grossa. Bei dem handgefäbten Garn handelt es sich um ein Lacegarn mit 800m/100g in tollen Türkistönen. Es ist ein Merinogarn mit Viskose- und Polyamidanteilen. Das schilfgrüne Mohairseidegarn tönt die knalligen Töne der Handfärbung etwas ab ohne das melierte Erscheinungsbild zu verdecken. Das wird einfach super.

Der Körper ist schon ein gutens Stück vorangeschritten und ich bin nun erst einmal zum Ärmel gewechselt. Ich stricke immer gerne erst die Ärmel, weil ich die Körperlänge besser einschätzen kann, wenn schon Ärmel oder zumindest Ärmelansätze dran sind, denn der Pullover sitzt dann über den Schultern ganz anders als ohne Ärmel. Der erste Ärmel braucht wohl noch so knappe 10cm und dann das Bündchen. Das Foto ist da nicht ganz up to date. Verstrickt habe ich bisher genau einen Strang des Lacegarns und bin nun beim vierten Silkhair-Knäul.

Außerdem habe ich einen Teststrick auf den Nadeln. Es ist der Blessing Pullover von Lizabeth Towers (ravelry-Link) aka GoodyTwoSticks. Dabei handelt es sich um einen Rundpassenpullover mit Colourwork in der Passe. Ich habe den Teststrick mal wieder über www.yarnpond.com gefunden.

Farblich stricke abseits jeglicher gewohnter Pfade, nämlich in lila. Ich bin sehr gespannt wie mir das Endergebnis gefällt. Aber bisher bin ich ganz angetan. Ich verwendet die Pure Wool DK von Rowan und als Kontrastfarbe einen Strang der Basis Nola von Wollfaktor (100% BFL). Erst beim Wickeln fiel mir auf, wie gut das passt. Denn das vermeintlich schnöde Grau hat einen Lila-Stich und passt perfekt zu der Hauptfarbe. Leider vertreibt die Färberin hinter dem Label Wollfaktor bereits seit einiger Zeit keine handgefärbten Garne mehr.

Bzgl. des Fortschritts liege ich gut in der Zeit. Der Pulli soll bis Mitte Oktober fertig sein und ich habe das Colourworkmuster fast abgeschlossen.

Geplantes Wollgewusel

Der nächste Teststrick für Sockshype steht an. Dieses Mal werden es wieder männertaugliche Socken. Da sich das nun mit meinem Pulli-Teststrick überschneidet, werde ich erst die Passe vom Blessing Pullover beenden und dann zumindest schon einmal die erste Socke stricken. Hierzu kann ich dir aber noch nichts erzählen. Das kommt dann bei Zeiten. Meine Garnwahl habe ich noch nicht getroffen.

Neues im Werkzeugkasten

Ich habe mir nun endlich eine Schneiderpuppe zugelegt. Nichts wildes, dekorativ auch ohne Kleidungsstück und leistbar und vor allem in annähernd meinen Abmessungen. Letzteres war tatsächlich das schwierigste. Auch diese ist nun minimal „kleiner“ als ich, aber das ist akzeptabel. Fündig geworden bin ich bei Amazon (hier).
Bitte begrüße also Gunilla. Du wirst sie hier nun häufiger sehen! :)

Neues im Wollberg

Ich habe bei Knuettedern auf Etsy einen genialen Strang Sockenwolle entdeckt. Den musste ich einfach haben. Die Färbung heißt „Hula Hair Barbie“ und genau so sieht er auch aus. :D

Außerdem habe ich bei GrosseWolle 1kg Färbewolle in der Lauflänge 215m/100g gekauft, da diese anderweitig nicht mehr im Shop verfügbar ist und ich diese Qualität in der Dicke aber bereits mehrfach und unheimlich gerne verstrickt habe. Deshalb kann ich mir nun zwei Pullovermengen selbst färben. Das wird super!

Liebe Grüße aus dem Wollgewusel!!

Anma

Verlinkt bei Meine Fummeley, Lieblingsstücke, Creativsalat.
(o.g. Seiten ggf. ohne Verlinkung? -> Verlinkung folgt, wenn Linkparty online)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Webseite erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: