Wollnadeln von KnitPro: klein aber fein!

(Dies ist keine Werbung. Es handelt sich rein um meine Meinung zu einem frei im Handel erworbenen Produkt)

Foto 28.02.18, 18 34 19

Ich möchte nur kurz ein paar Worte zu diesen kleinen Schätzen sagen.
Ich habe bisher die Fäden mit einer herkömmlichen Wollnadel, soweit ich das beurteilen kann, vernäht (stumpfe Spitze, recht kleine Öse, Nadel insgesamt relativ kurz.) Während ich an meinem letzte Projekt arbeitetete wurde schnell klar, dass ich mit dieser Nadel hier nicht weiter kommen würde und das Vernähen mit einer Häkelnadel dauert mindestens dreitausend Mal länger. Ihr versteht was ich meine.

Also habe ich kurzentschlossen die „Wool Needles“ von KnitPro erworben. Und es hat sich gelohnt. Sie haben hinten eine Plastikschlaufe, wo man ganz einfach auch dicke Garne durchfiedeln kann. Die Nadeln sind schön griffig und da die Schlaufe hinten sich beim Durchziehen der Nadel durch das Strickstück zusammendrückt, entsteht keine Behinderung. Die Dinger sind super: effizient, handlich, günstig. Gerade für dicke Garne eine tolle Sache.

Vorsichtshalber würde ich aber immer, wenn es nicht ganz so gut flutscht, die Schlaufe hinten mit anfassen, bevor man mit etwas mehr Kraft am Faden zieht. Der Übergang von Schlaufe zu Nadel ist eindeutig der Schwachpunkt dieser schönen bunten Freunde.

Kurz und bündig sollt es sein!

Liebe Grüße aus dem Wollgewusel und freudiges Stricken wünsche ich euch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: