Weavers Beanie in männertauglichen Farben

[Werbung: unbeauftragt]
Nach meiner Katastrophenmütze habe ich eine zweite Mütze nach der Anleitung Weavers Beanie von ScreamingColours angeschlagen und sie ist geschenktauglich geworden und tatsächlich eine Beanie!

Aus der letzten Mütze habe ich gelernt. Zumindest zum Teil. Allerdings war ich zu faul für eine Maschenprobe. Deshalb habe ich nach ein paar Zentimetern im Muster doch noch mal neu angefangen.

Schlussendlich habe ich nun ein paar mehr Maschen mit dem italienischer Schlauchanschlag angeschlagen und das Büdchen in Nadelstärke 3,5mm gestrickt.

Nach dem Bündchen habe ich dann auf die benötigte Gesamtanzahl an Maschen gemäß Anleitung erhöht und mit Nadelstärke 4,5mm losgelegt. Dieses Mal habe ich mit einer kurzen Rundstricknadel gestrickt, das geht halt doch schneller als mit dem Magicloop. Dafür habe ich mir eine einfach kurze Rundstricknadel von Addi gegönnt. Die haben sich einfach bewehrt.

Ich habe bewusst locker gestrickt und die Maschen immer schön aufgezogen. So ist das Gestrick nun nicht zu luftig aber einigermaßen elastisch. Beim nächsten Versuch würde ich aber noch ein paar mehr Maschen zunehmen und bereits fürs Bündchen einige wenige mehr anschlagen. Vermutlich würde ich sogar auf die 5,0er Nadeln für das Muster wechseln.

Das Garn ist ein reines Merinogarn aus dem Hause Mayflower. Es ist die Merino Magic (handgefärbt). Das gibt es in wilden Farbkombinationen. Bei ganz vielen ist rosa und pink dabei. Ich habe aber eben auch diese männertaugliche Färbung gefunden. Das Garn poolt in dem Bereich, den ich einmal aufgemacht habe gar nicht bzw. es fällt nicht auf. Ab dem Punkt, wo es das erste Mal dann „frisch verstricjt“ wurde, bilden sich dann aber dch Farbplacken. Ich finde es nicht schlimm, hätte es ohne allerdings noch schöner gefunden.
Nicht beschweren kann ich mich aber über die Haptik. Es ist so weich!! :)

Das Bündchen ist aus Sockenwolle mit doppeltem Faden gestrickt und einfarbig grau. Ich mag es gerne, wenn es am Gesicht nicht gleich bunt ist. Ich finde das wirkt einfach schöner. In diesem Fall ist es Discounter-Wolle. Die erfüllt ihren Zweck und ich finde mag kann die so in Kombi gut verwenden.

Damit die Krone nicht zu spitz wird, habe ich auf Anraten der Designerin die letzten zwei Runden nicht gestrickt und die Maschen zusammengezogen.

Die Mütze fällt nun nicht ganz fließend, aber wenn man sie etwas zurecht zupft nach dem Aufsetzen, geht es ganz gut. Ich gehe davon aus, dass sie sich bei vermehrtem Tragen auch noch etwas softer verhält.
EDIT: Nach dem Fotosmachen sah ich, dass sie doch zipfeliger ist als gedacht. Hmpf.

Ich entschuldige mich für die Tragefotos. Erstens war das Wochenende einfach keine Sonne aufzutreiben, wenn auch wir dann mal Zeit für ein Foto hatten und zweitens muss ich zugeben, ich mag sie an mir nicht so richtig gerne leiden. Aber ich tue mich mit Mützen auch echt schwer.

Eigentlich sollte der Beitrag wie folgt enden:

Ich freue mich aufs Verschenken und ich hoffe der Empfänger freut sich auch. Ich werde mir auch noch eine solche Mütze aus dem gleichen Garn in Rottönen stricken. Das wird hoffentlich genauso schön. Ich werde berichten!

Aber seit ich die Bilder bearbeitet und eingefügt habe bin ich unsicher. Mal schauen. Vielleicht gehe ich es mit den o.g. Änderungen noch mal an. Man wird sehen. Aber das soll weder die Anleitung noch meine bisherigen Weaver Beanies schlecht reden! Strickt die, die ist wirklich schön, man muss nur ein wenig achtsam sein. Und alles andere liegt an meinem „Nicht-Mützengesicht“.

  • 70g Mayflower Merino Magic handgefärbt (100% Merino), Farbe „Lapwing“ (58) , 220m/100g
  • 13g Crelando Anika in grau (75% Schurwolle, 25% Poly), 420m/100g
  • italienischer Maschenanschlag
  • NS 3,5 mm + 4,5mm
  • 106 Maschen angeschlagen
  • Abnahmen: gemäß Anleitung
  • fertig gestellt: November 2019

Verlinkt bei Maschenfein, Meine Fummeley, Lieblingsstücke, Stricklust, Creativ Lovers, Handmade on Tuesday, Creadienstag, DvD.

7 Kommentare zu „Weavers Beanie in männertauglichen Farben

Gib deinen ab

  1. Ich finde gar nicht, dass du ein Nicht-Mützengesicht hast. Ich finde sogar, dass sie dir richtig gut steht! Man ist da wohl selbst immer wesentlich kritischer.
    Schön ist sie geworden, deine Weavers Beanie!
    Ein Tipp: Die Mütze wirkt nicht so zipfelig, wenn man sie am Hinterkopf etwas weiter runter zieht. Das mach ich zumindest immer.
    Und noch ein Tipp: Je lockerer man sie strickt, desto geschmeidiger fällt sie. Ich hatte da bei meiner zweiten Mütze auch einen Aha-Effekt. :-)
    Ich hoffe, die Mütze gefällt dem Beschenkten! ;-)

    Gefällt 1 Person

  2. Ich finde die steht dir sehr gut und du hast sie aber auch wundervoll gestrickt mit dieser tollen Fabe aber wennn du sie verschenken willst wirst du einen Volltreffer damit machen!
    Lieben Adventgruss Elke

    Gefällt 1 Person

  3. Servus!
    Erstens passt sie dir richtig toll. Zweitens sieht sie richtig schick aus. Drittens ist sie ein wunderbares Geschenk. Es gibt also keinen Grund, dermaßen selbstkritisch zu sein! Danke fürs Zeigen beim DvD und liebe Grüße
    ELFi

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo :)
      Ich wage kaum Widerworte :D mein Mützengesicht betreffend bleibe ich skeptisch, für den Rest sage ich groß Danke! :)
      Liebe Grüße und danke für die Organisation des DvDs.
      Liebe Grüße
      Anma

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: