Das war der Oktober ’21

[Werbung: unbauftragt, wegen Namens- und Markennennung/Verlinkung]

Leute es sind nicht mal mehr zwei Monate bis Weihnachten. Wo ist denn bitte dieses jähr schon wieder hin?! *seufz* Aber fangen wir doch klein an. In diesem Fall also mit dem letzten Monat. Vorhang auf!

Fertiges Wollgewusel

Bevor ich zu den fertigen Stücken an sich komme, gibts hier fix die Links zu den im Oktober erschienen Projektbeiträgen. Wenn du also noch etwas nachlesen willst, ist hier der direkte Weg:

Fertig geworden ist außerdem mein Limelight von Anna Johanna (ravelry-Link). Und ich bin begeistert Er ist wirklich schön geworden, auch wenn ich mit einem der beiden Garne nicht zu 100% zufrieden bin. Die Größe ist perfekt und die Farbkombi hat mich nun vollends überzeugt, auch in getragenem Zustand.

Das Tuch hat eine sichelförmige Grundform und dann wird mit verkürzten Reihen eine kleine Asymmetrie erzeugt. Aufgelockert durch Lagemuster-Streifen wird ein Großteil des Tuchs kraus rechts gestrickt und geht gut von der Hand. Es ist schön lang und nicht so breit, sodass es sich schön um den Hals schlingen lässt.

Achja, die Anleitung ist aus den Buch „52 Weeks of Shawls“ und es ist das erste Design aus dem Buch und auch von der Designerin insgesamt, das ich gestrickt habe.

Als Hauptfarbe hatte ich ein Single-Garn von RockTheWool in einem zarten Grün. An sich sehr schön, aber im Vergleich zu dem zugekauften Strang der Kontrastfarbe habe ich erst gemerkt, dass er deutlich rauer war. Mir scheint es, als wäre es leicht angefilzt. Keine Ahnung, ob das beim Wickeln passiert ist, oder schon sogar, als ich den Strang als Teil einer Überraschungstüte bekam. Nun gut, es ist nicht dramatisch und wer es nicht weiß, merkt es wohl gar nicht.
Die Kontrastfarbe ist um so genialer. den Strang habe ich ja extra Anfang September noch bei Wolle zwischen den Meeren in Silberstedt genau für dieses Projekt gekauft. Auch dies ist ein reines Merino-Single-Garn von Farbenpracht-Garne in den genialsten Herbsttönen. Ein Traum.

Den Projektbeitrag findest du hier, sobald er erschienen ist.

Außerdem ist mein Kukka-Cardigan von rosa p. (ravelry-Link) fertig geworden! Ein absolutes Basic-Jäckchen, das mich hoffentlich lange begleitet. Auf jeden Fall ergänzt es meinen Kleiderschrank und meinen jeanslastigen Kleidungsstil ganz wunderbar.

Gestrickt habe ich ihn aus einem gefachten Handstrickgarn aus Baumwolle und Poly, dass ich vor Jahren als Kilo-Paket bei Ebay erworben hatte. Das ließ sich wirklich gut verstricken und das sehr akurate Maschenbild und die Haptik gefällt mir sehr gut. Da es zum Teil Baumwolle ist, ist die Jacke verhältnismäßig schwer im Vergleich zu einem Wollgarn. Ich habe knapp 550g verbraucht, gestrickt mit Nadelstärke 4,0mm. Es wird viel glatt rechts gestrickt und nur am Körper unterhalb der Abteilung der Ärmel wird durch einzelne linke Maschen ein dezentes Strukturmuster eingearbeitet. Das war genau das richtige für Mittagspausen und Abende, an denen nicht mehr so viel Gehirnkapazität übrig war.

Vom Schnitt her ist sie eher kürzer als ich sonst bevorzuge. Aber ich habe mich dieses Mal ganz bewusst dafür entschieden. Über einem längeren Shirt oder auch mal zu nem Kleid passt die Länge so glaube ich ganz gut und vielleicht finde ich ja sogar Gefallen an diesem Stil. :)

Nach Erscheinen geht es hier entlang zum Projektbeitrag.

Aktuelles Wollgewusel

So richtig ist der Contrast Sweater von PetiteKnit (ravelry-Link) immer noch nicht auf die Nadeln gehüpft. Aber ich habe zumindest schon mal die Maschenprobe gestrickt. Hierfür verwende ich ebenfalls Wolle, die ich in Silberstedt gekauft habe. Es ist eine reine Schurwolle mit 288m/50g von Sabine bzw. dem Wollzimmer im Wohld. (Leider gibt es hierzu keine aussagekräftige Internetpräsenz.) Ich habe mich für beige und rostrot entschieden. Dazu habe ich mir passende Knäule der Tynn Silk Mohair von Sandnes bestellt. Ich mag das Garn einfach unheimlich gerne!

Der Pullover wird also zweihändig gestrickt. Meine Maschenprobe mit Nadelstärke gemäß Anleitung passte auf Anhieb. So mag ich das. Ich hoffe die linkt mich nicht. :D

Bei diesem Projekt zeigt sich mal wieder, wie sehr der dünne Mohairfaden die Farbe des Gestricks dominiert. Ich finde, wenn die beiden Fäden leichte farbliche Unterschiede haben, kommt auf jeden Fall der Farbton des Mohairs in der Fläche deutlicher raus. Faszinierend und gleichzeitig erschwert es jedes Mal die Garnauswahl. Man möchte schließlich beiden Garnen gerecht werden, die man gemeinsam verstrickt.

Als kleines Zwischendurch-Projekt habe ich außerdem noch mal meine Sockenwollreste rausgesucht und mal wieder ein Puppe nach der Knubbelchen-Anleitung (ravelry-Link) angeschlagen. Freunde von uns erwarten nämlich im kommenden März nachwuchs und was erledigt ist, ist erledigt. Außerdem will ich noch ein p/Paar Söckchen dazu stricken. Da werde ich wohl wieder die ToeUp-Anleitung von Sockshype nehmen, die ich dieses Frühjahr testgestrickt hatte. Meinen Blogbeitrag dazu findest du hier.

Ich habe mich dieses Mal echt schwer getan mit der Farbauswahl. Ich bin gespannt, was dabei am Ende rauskommt. Ich habe einfach zu viele „neutrale“ Reste in schwarz/braun/weiß und sowas. Das ist für Babys irgendwie doof. Zumal viele davon auch sehr dunkel sind. Und die paar knalligen Reste sind eher klein und passen nur begrenzt zueinander, was das Kombinieren wieder erschwert. Aber irgendwie habe ich den inneren Ehrgeiz erst die Reste zu verbuchen, bevor ich „neue“ Knäul anbreche. Dabei habe ich Einzelknäul im Wollberg, die ich extra für Puppig gekauft habe… *seufz* Aber was soll man machen gegen die eigenen Macken?! :D

Außerdem läuft seit gestern nun ein neuer Teststrick von Sockshype und ich bin mal wieder dabei. Hierfür habe ich schon Wolle rausgesucht und angeschlagen. Es wird eine Haupt- und eine Kontrastfarbe benötigt. Ich habe mir ein einfarbig graues Sockengarn vom Discounter ausgesucht und dazu einen Mini von KrakenYarns. Das Neongrün ist etwas außerhalb meiner Komfortzone, aber irgendwie juckt es mich in den Fingern. Ich bin gespannt, ob das so wird, wir ich mir das vorstelle.
Ich freue mich auf das Stricken, denn die letzten Socken sind nun schon wieder ein Weilchen her. Die Anleitung wird allerdings erst Anfang 2022 erscheinen. Solange kann ich dir hier leider noch nicht mehr zeigen.

Geplantes Wollgewusel

Ich werde mir mein Artemisia Top (s. letzter Monatsrückblick, hier) noch einmal vornehmen und es etwas verlängern, bevor es in den Winterschlaf geht. Wenn ich es jetzt weglege, mache ich das nie und es ist mir einfach etwas zu kurz. Da es in Teilen und später zusammengenäht ist, wird das etwas frickeliger, aber das sollte trotzdem gehen. Ich werde die zusätzlichen Runden über dem Bündchen des Körpers einfügen.

Neues im Werkzeugkasten

Ich habe mich noch einmal mit dem Thema Maschienmarkierer auseinander gesetzt. Beim Limelight hatte ich nämlich meine selbstgebastelten Maschenmarkierer von Anfang 2020 (s. hier unter Neues im Werkzeugkasten) verwendet. Und bei der Nutzung mit 4,0er Nadeln sperrten die Markieren Ständig, weil ich die Ösen nicht aus Nylonschnur sondern aus Draht gemacht hatte und diese bei dickeren Nadeln sich dann eben schnell verkanten. Deshalb hatte ich mir nun noch einmal neue Quetschperlen bestellt und werde nun nach und nach die bereits fertigen Maschenmarkierer umarbeiten. Die geeignete Nylonschnur habe ich nämlich auch schon seit Anfang des Jahres hier liegen… Wie das halt manchmal so ist!

Neues im Wollberg

Diesen Monat KEINE Neuzugänge. Whoopwhoop! :D

Liebe Grüße aus dem Wollgewusel!!

Anma

Verlinkt bei Maschenfein, Meine Fummeley, Lieblingsstücke, Creativ Lovers.
(o.g. Seiten ggf. ohne Verlinkung? -> Verlinkung folgt, wenn Linkparty online)

6 Kommentare zu „Das war der Oktober ’21

Gib deinen ab

      1. Mach das gerne! Ich freue mich sehr, wenn meine Beiträge eine Inspiration sind. Sowas zu hören, ist einfach cool. 😊 Wer schreibt schon gerne einfach so in den leeren Raum hinein. :)
        Viel Freude beim Stöbern!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: